durch eine stetige Weiterentwicklung in den letzten Jahren, ist es uns nun gelungen, den Werkstoff Bambus in einem neuen Licht erscheinen zu lassen. Auf unserem Weg zu einem der führenden Bambuslieferanten in Europa zu werden, mussten wir selbst viel lernen und nutzen nun diese Erfahrung um traumhafte Möbel aus Bambus in hoher Qualität herzustellen! Durch intensive Forschung und Erkundung der Bambusproblematik haben wir einige Fakten und Argumente geschaffen, um die Hauptproblematik „Rissbildung“ mit unserer OFENTROCKNUNG zu minimieren.

    

Klimaanpassung hat seinen Preis…

Da sich das Riesengras Bambus schnell regeneriert, wirkt sich der kontrollierte Abbau im Gegenteil zum tropischen Holz nicht schädigend auf die Ökobalance aus. Die Kultivierung der Plantagen von Zulieferern erfolgt ohne Einsatz von Pestiziden. Ausgewählte Halme im Alter von etwa 3-4 Jahren werden in der Höhe von ca. 1 m über dem Boden geschnitten. Zum Bau unserer Möbel soll nur der mittlere, gerade Teil von ca. 6 m verwendet werden.

Nach der Auswahl der schönsten Bambusrohre für die Möbelfertigung, erfolgt das aufwendige Schälen und weitgehendem Entfernen der Innenwände der Nodien. Anschließend erfolgt die professionelle und langwierige „Klimaanpassung“ durch den Ofen.Nur durch eine sehr aufwendige Ofentrocknung wird der Bambus gegen die Rissbildung vorgebeugt. Bei diesem speziellen Verfahren werden den Bambusstangen die Feuchtigkeit entzogen. Nur der Entzug dieser Feuchtigkeit durch die Hitze des Ofens, ermöglicht eine Weiterverarbeitung der Bambusrohre zu hochwertigen Bambusmöbeln ohne spätere Rissbildung durch das europäische Klima. Dieses schonende aber dennoch sehr aufwendige und kostenintensive Verfahren sichert nicht nur den Bambus gegen die bekannte Rissbildung sondern auch gegen den Schimmel- und Käferbefall.

    

Die Problematik – Rissbildung, Käferbefall und Schimmel, die wir durch die Ofentrocknung lösen, werden im Normalfall bei „Billiganbietern“ durch beigefügte Chemie bekämpft. Viele „Billiganbieter“ werben mit schonendem Trocknungsverfahren in Klimaräumen – hierbei ist Vorsicht angesagt! die Problematiken können hierbei nur durch schädliche Chemie gelöst werden!
Daher sind wir der Meinung: Ofentrocknung =>hohe Qualität =>Investition für die Zukunft!

Verarbeitung und Qualität …

Um unseren Anspruch von Qualität Rechnung zu tragen, haben wir verschiedene Qualitätsmaßstäbe festgelegt die von Führungskräften ständig kontrolliert werden. Diese Qualitätsprüfung beginnt bei der Entstehung des Möbelstückes und endet erst mit der Sorgfältig gewählten Verpackung mit diesem das hochwertige Möbelstück nach Deutschland verladen wird.
Die bis dahin nicht gerissenen oder deformierten Rohre aus dem Ofen, gehen nun an die Weiterverarbeitung. Die aufwendige Herstellung der Bambusmöbel erfolgt durch indonesische Fachkräfte. Das gewonnene Können und Wissen das in Generationen weitergegeben wurde, wird mit unserem zutun für das Bewusstsein und Verständnis für unsere westlichen Maßstäbe umgesetzt.

Verbindungselemente bestehen aus Naturmaterialien. Stangen werden mit dünneren Bambusrohren zu Einheiten zusammengefügt und mit dünnen Bambusstiften verdübelt. Eckverbindungen bestehen modellabhängig aus Rattan- oder Abacawicklungen, die gleichzeitig als Stangenabschluss fungiert.

    

Bei allen verwendeten Materialien handelt es sich um hochwertige Werkstoffe natürlicher Art. In mühseliger Kleinstarbeit werden die verschiedenen Bambusabschlüsse liebevoll angebracht.

Nach der kritischen Prüfung der Festigkeit der Wicklungen vom Qualitätsmanagement, wird die Bambuskonstruktion nochmals mit langwierigem, sorgfältigem Schaben und Glätten für die Lackierung vorbereitet. Erst nach nochmaliger Qualitätskontrolle, werden die Möbelstücke für die Lackierung freigegeben. Nach mehrfacher und sauberer Versiegelung bis hin zum Finishing mit einem hochwertigen Melaminlack, unterlaufen die fertigen Möbel einer Endkontrolle und werden anschließend ordentlich in stabilen Kartons verpackt.

Unsere Kollektionen leben von qualitativ hochwertiger Handwerkskunst ohne Einsatz maschineller Massenproduktion.

Zurück